Sicher habt Ihr Euch schon ein paar Gedanken darüber gemacht, in welcher Jahreszeit der schönste Tag in Eurem Leben stattfinden soll. In diesem Blogbeitrag möchte ich Euch ein paar Tips geben, welche Vor- und Nachteile es für Sommer- und Winterhochzeiten gibt. Heiraten im Winter? Was zunächst vielleicht wie eine verrückte Idee klingt, hat einen ganz eigenen Reiz – eine Winterhochzeit bietet tatsächlich zahlreiche Vorteile und wird immer mehr zum Trend:

    Strahlend blauer Himmel mit warmen Sommersonne feiert es sich gleich viel ausgelassener.
    Kleiderwahl für Sie als Braut ist im Sommer ein klarer Vorteil: Wenn es draußen milder ist, haben Sie viel mehr Möglichkeiten, was Ihr Hochzeitskleid angeht.
    Im Sommer kommt leichte Kost auf den Tisch. Obst- und Gemüse aus dem eigenen Garten kommt immer gut an und bringt hervorragende Qualität auf den Hochzeitstisch. Zudem kann die Hochzeit sogar im eigenen draußen im eigenen Garten mit einem schönem Lagerfeuer unter freiem Himmel gefeiert werden
    Interessante Locations, wie Burgen und Schlösser, die in den Wintermonaten meist geschlossen sind, haben in der Hochsaison geöffnet
    Fliegen, Wespen und Mücken können lästig sein und sogar gefährlich werden – gerade bei Allergien.
    Sonnige Monate = Urlaubszeit und Sommerferien: Viele Ihrer Gäste könnten gerade in den Ferien sein. Und es wäre natürlich schade, wenn Sie Ihre Hochzeit ohne einige ihrer besten Freunde feiern müssten.
    Sommerregen: Wenn Ihr viele Aktivitäten wie Sektempfang oder sogar das Dinner im Garten geplant habt, dann sichert Euch mit einer Notlösung ab: Klärt mit Eurer Location ab, ob und welche Ausweichmöglichkeiten es gibt.
    Höhere Preise bei Hochzeitsdienstleistern: Locations, Fotografen und Stylisten sind oft in den Sommermonaten sehr zeitig ein Jahr im Voraus ausgebucht und verlangen in der Hochsaison höhere Preise.
Nun wisst Ihr, dass beide Jahreszeiten Vor- und Nachteile haben. Falls Ihr lieber ein Sommermensch seid, warme Temperaturen mögt und gern draußen im Freien unterwegs seid, dann empfehle ich Euch auf jeden Fall eine Sommerhochzeit. Wenn Ihr in den Winter und dessen Eis und Kälte verliebt seid, auf Nummer sicher geht und Eure Feier lieber drinnen veranstaltet wollt, dann lege ich Euch ans Herz: Versucht es mit einer Winterhochzeit :)